Auf der A3 im Nürnberger Land ist es am Dienstagabend (18. Januar 2022) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: Zwei Menschen verstarben bei einem Zusammenstoß, eine weitere Person wurde lebensgefährlich verletzt.

Die drei Personen waren gerade auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg mit einem Transporter unterwegs. Zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf und Nürnberg hatte sich wegen eines vorherigen Unfalls ein Stau gebildet. Der 32-jährige Fahrer des Transporters übersah gegen 18.50 Uhr das Stauende und prallte frontal auf einen Lastwagen, der auf der rechten Spur stand.

Schwerer Zusammenstoß auf A3 bei Nürnberg: Zwei Personen sterben bei Unfall

Durch den Aufprall wurden drei Personen, die auf den vorderen Sitzbänken saßen, im Fahrzeug eingeklemmt. Eine 17-Jährige konnte rechtzeitig von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf aus dem Transporter befreit werden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer und seine 26-jährige Beifahrerin, die ebenfalls auf der Vorderbank des Transporters saß, wurden bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Da die beiden im Wagen eingeklemmt wurden, musste die Feuerwehr sie aus dem Wrack befreien. Der Transporter war bei dem Aufprall von der Vorderseite bis zur Rückbank eingedrückt worden.

Beamte der Verkehrspolizei Feucht nahmen den Unfall vor Ort auf. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung der genauen Unfallursache hinzugezogen.

Die Autobahn war im Rahmen der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Würzburg für mehrere Stunden voll gesperrt.