"In der Breite haben wir genug Qualität", bekräftigte Verbeek in der "Bild"-Zeitung (Freitag). Die Franken sind zur Saison-Halbzeit als einziges Team der deutschen Eliteliga noch ohne Dreier und müssen auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Auch Nürnbergs Sport-Vorstand Martin Bader hatte seiner Mannschaft kurz vor Weihnachten in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa das Vertrauen ausgesprochen. Es gebe "überhaupt keinen Anlass", daran zu zweifeln, "dass sie alles dafür tut, optimistisch in die Rückrunde zu gehen". Gleichwohl schloss er im "Kicker" nicht aus, dass es in der Winterpause im Kader der Franken "Veränderungen in beide Richtungen" geben könnte.