Filin spielt aktuell noch mit den Dresdner Eislöwen im Playoff-Halbfinale der DEL2 und ist mit fünf Toren in den Playoffs einer der Top-Torjäger der Liga. In der Hauptrunde brachte er es auf elf Tore und 17 Assists und wurde zum "Rookie des Jahres" in der DEL2 gewählt. Für die Eisbären Berlin hat der im russischen Omsk geborene Filin insgesamt elf Einsätze in der DEL absolviert, nachdem er zuvor sämtliche Nachwuchsstationen der Eisbären durchlaufen hatte.

"Wir sind sehr froh darüber, dass wir Vladislav Filin nach Nürnberg holen können. Er ist eines der Top-Talente im deutschen Eishockey und wird in der kommenden Saison eine Förderlizenz bei uns bekommen. Vladislav hat sich innerhalb des letzten Jahres sehr gut entwickelt und ist nicht umsonst zum Rookie des Jahres in der DEL2 gewählt worden", sagte Ice Tigers-Sportdirektor Martin Jiranek. "Das zeigt, dass wir mit seiner Verpflichtung bereits Anfang Januar dieses Jahres die richtige Entscheidung getroffen haben. Wir sind überzeugt davon, dass Vladislav in den kommenden ein bis zwei Jahren einer der deutschen Top-Stürmer der DEL werden kann."