Der 1. FC Nürnberg hat einen erfolgreichen Jahresabschluss in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC Erzgebirge Aue geschafft.

Die Mannschaft von Trainer Robert Klauß holte am Sonntag beim 1:0 ihren fünften Saisonsieg und verbesserte sich vor der Mini-Winterpause auf Tabellenplatz sieben.

Gäste aus Sachsen machten es Nürnberg anfangs schwer

U21-Nationalspieler Robin Hack (36. Minute) bescherte den Franken mit seinem dritten Saisontor die Zähler 17, 18 und 19. Die punktgleichen Auer sind Sechster.

Mit zwei Neuen in der Startelf - Hack und Sarpreet Singh - wollten die Franken nach einem turbulenten Jahr 2020 mit dem Beinahe-Abstieg im Sommer einen versöhnlichen Schlusspunkt setzen. Die Gäste aus Sachsen machten es den Nürnbergern um den starken Torwart Christian Mathenia anfangs mit schnörkellosem Spiel aber schwer.

Das Tor des Tages erzielte schon in der ersten Hälfte Hack: Einen Querpass von Stürmer Manuel Schäffler schloss der U21-Nationalspieler mit dem rechten Außenrist ab. Die Drangphase der Auer in der Schlussphase überstanden die Franken schließlich.