"Er stand vorher schon im Tor und jetzt habe ich ihm etwas Zeit zum Durchpusten gegeben. Er ist voll im Trainingsbetrieb und wird deswegen spielen", erklärte Weiler am Donnerstag. Zuletzt war Routinier Raphael Schäfer ins Tor der Franken zurückgekehrt, musste am vergangenen Samstag aber wegen eines  Muskelfaserrisses in der Wade ausgewechselt werden. Schäfer wird dem "Club" sechs bis acht Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Vor dem Gastspiel beim Letzten warnte Weiler sein Team eindrücklich. "Von der Tabellensituation her müssen wir gewinnen", betonte er. Die Erwartungshaltung mache es allerdings nicht leichter.

Personell muss der ambitionierte Traditionsclub neben Schäfer auf die längerfristig verletzten Jürgen Mössmer, Rurik Gislason und Sebastian Kerk verzichten. Der zuletzt gegen den FSV Frankfurt debütierende Patrick Erras erhielt von Weiler eine Startelfgarantie für die Partie in Duisburg.