Laden...
Buenos Aires
1.FC Nürnberg

FCN: Pinola vor Rückkehr nach Nürnberg?

Kehrt Abwehr-Legende Javier Pinola schon bald nach Nürnberg zurück? Sein Berater machte zuletzt Andeutungen, die darauf schließen lassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Javier Pinola Foto: Timm Schamberger, dpa
Javier Pinola spielte bis zum Jahr 2015 beim FCN. Kehrt der Publikumsliebling noch einmal zurück? Foto: Timm Schamberger, dpa

Er gilt als Legende beim "Club": Javier Pinola. Der mittlerweile 37-jährige Gaucho könnte schon bald wieder das FCN-Trikot überstreifen. Pinolas Berater sorgte zuletzt mit Aussagen im argentinischen Radio für Aufsehen. 

"Javier hat einen Vertrag bis Juni 2021 unterschrieben. Die Idee ist, bei River zu bleiben und seine Karriere dort zu beenden. Er ist glücklich an dem Ort, wo er sein möchte", erklärte Marceolo Carracedo im Radioprogramm Cómo te vaa, Benedetto?.

FCN: Javier Pinola vor Rückkehr im Sommer?

Berater Carracedo ergänzte: "Er liebt Nürnberg sehr, spielte dort viele Jahre und ist ein Idol. Vielleicht geht er für die letzten sechs Monate dorthin, um einige Partien zu spielen."

Pinola hatte den 1.FC Nürnberg im Sommer 2015 nach insgesamt 287 Pflichtspielen verlassen. Er wechselte in seine Heimat zu Rosario Central. Seit circa zwei Jahren spielt er nun bei River Plate in Bueno Aires. Mit dem argentinischen Top-Team gewann er im Jahr 2018 sogar die "Copa Libertadores".

Pinolas Pläne gehen laut Angaben seines Beraters bereits über die aktive Karriere hinaus. Der 37-Jährige könnte nach seinem Karriereende beim FCN bleiben, "um zu arbeiten. Er hat darüber nachgedacht, aber es ist keine Entscheidung, die er getroffen hat. Er mag die deutsche Kultur sehr, er hat Lust und ist glücklich. Sich dort zu messen und arbeiten zu können, wäre für ihn eine gute Option", sagt Carracedo. 

Dass Pinola beim "Club" einen Legenstatus innehat, zeigt beispielsweise, dass im Jahr 2015 ein Block nach ihm benannt wurde. 

tu

Verwandte Artikel