Der 1. FC Nürnberg hat in Manuel Schäffler einen neuen Stürmer verpflichtet.  Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, kommt der 31-Jährige von Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden.

Schäffler ist nach Tom Krauß (RB Leipzig), Christian Früchtl und Sarpreeth Singh (beide FC Bayern München) der vierte Neuzugang des Clubs.

Neuzugang Nummer Vier für den FCN: Schäffler ist Nürnbergs neue Nummer 9

In der vergangenen Saison traf der wuchtige Angreifer in 32 Spielen 19 Mal und war damit hinter Fabian Klos (Arminia Bielefeld) Zweiter der Torjägerliste. Der 1,89 Meter große Schäffler kommt insgesamt auf 34 Tore in 151 Zweitliga-Parteien. In 188 Spielen in der 3. Liga traf Schäffler 65 mal. Beim FCN bekommt er die Rückennummer 9 . 

„Wir haben mit Mikael Ishak und Michael Frey zwei zentrale Stürmer im Sommer abgegeben. Deshalb waren wir auf der Suche nach einem robusten und spielstarken Angreifer", erklärt Sportvorstand Dieter Hecking die Personalie. "Manuel hat in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass er genau diese Qualitäten besitzt. Und somit die entstandene Lücke schließen kann“, so Hecking weiter. 

Auch der Neuzugang meldete sich zu Wort: "Ich bin dankbar dafür, dass mir ein so großer Traditionsclub wie der 1. FC Nürnberg die Gelegenheit gibt, hier zu spielen. Darauf freue ich mich riesig und brenne darauf, richtig Gas zu geben.“

ak/dpa