Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Donnerstag mitteilte, verlängerte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler seinen auslaufenden Vertrag. Die genaue Laufzeit gab der "Club" wie gewohnt nicht bekannt. Der umworbene Erras spielt seit 2007 beim FCN und durchlief seit der U12 alle Jugendmannschaften. Seit seinem Kreuzbandriss im März 2016 arbeitet Erras am Comeback. Mittlerweile zählt er sogar zum Mannschaftsrat der Franken.

"Pati hat bereits unter Beweis gestellt, wie wichtig er für den Verein sein kann. Auch in seiner Reha-Phase haben wir nie das Vertrauen in ihn verloren und freuen uns, dass unser Eigengewächs, das seine Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum genossen hat, dem Verein weiter erhalten bleibt", erklärte Sportvorstand Andreas Bornemann.
Mittelfeldspieler Philipp Förster verlässt die Nürnberger hingegen. Nach nur einem halben Jahr wechselt der 22-Jährige zum Ligarivalen SV Sandhausen. Förster war erst im Januar vom SV Waldhof Mannheim gekommen und hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.