U21-Nationalspieler Eduard Löwen wechselt von Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg zu Hertha BSC. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb am Donnerstag (13. Juni 2019) einen Vertrag bei den Berlinern, wie der Fußballclub aus der Hauptstadt auf seiner Internetseite mitteilte.

Medizincheck in Berlin erfolgreich absolviert

Zuvor hatte Löwen nach der Ankunft in Berlin am Donnerstagmorgen bereits erfolgreich den Medizincheck absolviert. Die Ablösesumme soll laut Fachmagazin "Kicker" rund sieben Millionen Euro betragen. Der "Bild" zufolge soll Löwen einen Vertrag bis 2024 bekommen. Hertha BSC machte dazu zunächst keine Angaben.

Perfekter Spieler für Junioren-Nationalspieler

"Wir haben Eduard schon einige Zeit intensiv beobachtet. Als Junioren-Nationalspieler passt er genau in die Kategorie Spieler, die wir suchen: jung, talentiert und in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende", sagte Manager Michael Preetz.

Löwen absolvierte in der vergangenen Saison 22 Ligaspiele für die Franken und kam auf drei Tore sowie drei Vorlagen. Derzeit bereitet er sich auf die U21-EM in Italien und San Marino vor.

Der 1. FC Nürnberg wünschte dem 22-Jährigen für seinen weiteren Weg alles Gute.

Dritter Neuzugang für den Club

Einer geht und ein weiterer Neuer kommt: Von der TSG 1899 Hoffenheim wechselt Offensivallrounder Robin Hack an den Valznerweiher. Der 20-Jährige ist nach Verteidiger Oliver Sorg und Stürmer Felix Lohkemper der dritte Neue in Nürnberg.