Tobias Kempe ist der erste Neuzugang für den 1. FC Nürnberg. Der ehemalige U20-Nationalspieler hat den Medizincheck erfolgreich absolviert und im Anschluss einen Vertrag am Sportpark Valznerweiher unterzeichnet, wie der Club am Freitag mitteilte.

"Wir sind froh, mit Tobias einen Spieler in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, der seine Klasse in den Profiligen Deutschlands bereits nachgewiesen hat", sagt Sportvorstand Andreas Bornemann über den Neuzugang: "Mit seiner Variabilität wird er unser Angriffsspiel facettenreicher machen."

Kempe durchlief in seiner Karriere diverse Jugendmannschaften von Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen, bevor er 2010 zu Erzgebirge Aue ins deutsche Unterhaus wechselte. Von dort ging es für den 26-Jährigen zum SC Paderborn und zu Dynamo Dresden. Im Lilientrikot der Darmstädter lief der gebürtige Weseler seit 2014 in 59 Partien auf, wobei er vier Tore schoss und zwölf weitere vorbereitete. Am 24. Mai 2015 machte der variabel einsetzbare Mittelfeldspieler mit seinem Freistoß-Tor zum 1:0-Sieg gegen den FC St. Pauli den Aufstieg des SV Darmstadt 98 in die Bundesliga perfekt.

In der folgenden Erstligasaison kam der Offensivspieler in 31 Partien zum Einsatz und steuerte vier Assists zum Klassenerhalt der Südhessen bei. "Ich bin froh, hier die Möglichkeit zu bekommen, eine neue Herausforderung anzunehmen. Der Club ist ein Traditionsverein, der noch immer große Strahlkraft besitzt. Ich will alles geben, um an die Erfolge der vergangenen Saison anzuknüpfen", sieht Kempe der neuen Spielzeit bereits entgegen.

Der FCN hat mit Ex-Spielern der Lilien bislang jedenfalls gute Erfahrungen gemacht: Vor rund einem Jahr wechselte bereits Hanno Behrens von den Lilien zum Club. Der 26-Jährige kam in der abgelaufenen Saison in 38 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte sechs eigene Treffer und bereitete drei Tore vor.


Das ist Club-Neuzugang Tobias Kempe

Geburtsdatum: 27. Juni 1989
Geburtsort: Wesel
Nationalität: deutsch
Größe: 184 Zentimeter
Bisherige Vereine: TV Voerde (1995-2000), SuS Dinslaken (2000-2003), Borussia Mönchengladbach (2003-2006), SV Werder Bremen (2006-2008), Erzgebirge Aue (2010-2012), SC Paderborn (2012-2013), Dynamo Dresden (2013-2014), SV Darmstadt 98 (2014-2016)