Ein 13-Jähriger verursachte am Sonntagabend im Nürnberger Stadtteil Gärten hinter der Veste einen Verkehrsunfall. Das Kind war zunächst mit seiner 25-jährigen Schwester in deren Nissan unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand tauschten die Geschwister gegen 20.00 Uhr die Sitzplätze, der 13-Jährige übernahm auf dem Fahrersitz das Steuer.

Polizeiangaben zufolge verlor das Kind in einer Kurve in der Gärtnerstraße die Kontrolle über den Pkw und stieß mit dem entgegenkommenden VW einer 55-Jährigen zusammen.

Nach Polizeischätzung entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro, alle Beteiligten blieben unverletzt.

Die Verkehrspolizei Nürnberg ermittelt nun gegen die junge Frau wegen des Verdachts des Ermächtigens als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Bezüglich des Kindes werden entsprechende Meldungen an die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und das zuständige Jugendamt erstellt.