Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagmorgen in Nürnberg-Erlenstegen. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen der Nürnberger Verkehrspolizei befuhr ein 80-Jähriger gegen 03.30 Uhr mit seinem Pkw die Erlenstegenstraße stadteinwärts. Laut Angaben des Polizeipräsidiums Mittelfranken prallte er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug gegen den Brückenpfeiler der Bahnunterführung am Ortseingang.


74-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Sowohl der 80-jährige Fahrer als auch seine 74-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Bei der Frau soll nach Angaben der Ärzte Lebensgefahr bestehen. Beide kamen unverzüglich in Krankenhäuser. Der Pkw wurde total beschädigt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Die Erlenstegenstraße musste während der polizeilichen Unfallaufnahme teilweise komplett gesperrt werden. Es kam zu Behinderungen.