Unmittelbar nach der Abfahrt zur A73 am Autobahnkreuz Nürnberg Süd, Fahrtrichtung Amberg, kam es gegen 22 Uhr zur Kollision zwischen zwei Pkw und zwei Lkw. Hierbei wurde der 68-jährige Fahrer einer Mercedes A-Klasse so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der 38-jährige Fahrer eines Lkw wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die freiwillige Feuerwehr Schwabach befreit werden. Er und der Fahrer eines Opel Astra (35) wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 41 Jahre alte Fahrer des zweiten unfallbeteiligten Lkw kam mit dem Schrecken davon.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Verkehrspolizei Feucht hat die Ermittlungen aufgenommen.
Sämtliche am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Der Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Euro. Die A6 war für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wurde über das Autobahnkreuz an der Unfallstelle vorbeigeleitet.