Wie die Bundespolizei berichtet, hat der zuständigen Prüfdienst sie am Sonntag gegen 18 Uhr wegen eines Reisenden informiert, der ohne Ticket in der S-Bahn von Lauf nach Nürnberg fuhr. Der Prüfer bat, die Persona-lien des Mannes festzustellen. Der 30-jährige konnte sich der Fahrkartenkontrolle entziehen, indem er nach An-kunft der S-Bahn im Nürnberger Hauptbahnhof aus dem Zug flüchtete. Unerkannt konnte er aus dem Bahnhof entkommen.

Es stellte sich jedoch heraus, dass der Flitzer nicht alleine unterwegs war. Im Zug hatte er seine Begleiterin und ein Rad zurückgelassen. Über die 30-Jährige, die mit Ticket gereist war, konnte die Identität des Freundes fest-gestellt werden. Zudem fanden die Beamten heraus, dass das mitgeführte Mountainbike vor zwei Jahren in München gestohlen wurde.

Die Bundespolizei hat gegen den Mann aus dem Nürnberger Land ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.