Laden...
Schwabach
Verfolgungsjagd

Verurteilter Strafgefangener auf der Flucht: Fränkische Polizei umstellt Haus seiner Freundin

Einem Häftling gelang am Freitagmittag die Flucht aus dem Maßregelvollzug im Bezirksklinikum Parsberg. Der 22-Jährige schaffte es bis nach Franken. Dort umstellte die Polizei das Haus seiner Freundin und fasste ihn wenig später nach einer spektakulären Flucht.
 
Familientragödie in Horb am Neckar
In Schwabach endete die spektakuläre Flucht eines Strafgefangenen. Symbolfoto: Marc Müller dpa/lsw

Geflohener Häftling in Schwabach gefasst: Am Karfreitag (10.04.2020) konnte ein verurteilter Strafgefangener aus dem Maßregelvollzug im Bezirksklinikum Parsberg entkommen, berichtet die Polizei. Danach lief sofort eine Fahndung nach dem 22-Jährigen.

In der Nähe des Bezirksklinikums konnte der Häftling nicht gefunden werden. Es verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann zu seiner Freundin nach Schwabach flüchtete. Parsberg und Schwabach trennen mit dem Auto mehr als 70 Kilometer. Die Fahndung lief - dann der Treffer.

Spektakuläre Verfolgungsjagd in Schwabach: Sprung aus Fenster

In Schwabach konnte eine Zivilstreife den entflohenen Strafgefangenen dabei beobachten, wie er mit seiner Freundin in deren Wohnung in der Innenstadt ging.

Die Polizei umstellte das Haus und klingelte dann an der Tür. Der 22-Jährige ergriff sofort die Flucht. Er hüpfte aus einem Fenster im ersten Stock auf ein angrenzendes Dach, übersprang mehrere Zäune und lief weiter.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd war aber Schluss: Der entflohene Strafgefangene konnte festgenommen werden. Anschließend wurde er zurück ins Bezirksklinikum Parsberg gebracht.