Frau in Schwabach heimtückisch ermordet: Ein 63 Jahre alter Mann muss sich am Montag (15.03.2021) wegen Mordes vor der Schwurgerichtskammer des Nürnberger Landgerichtes verantworten. Der Mann soll im Juli vergangenen Jahres nach einem Trinkgelage in Schwabach bei Nürnberg eine Frau heimtückisch erstochen haben.

Der Maler hatte nach Darstellung der Staatsanwaltschaft zuvor mit seiner Lebensgefährtin und dem späteren Opfer in einer Gartenlaube getrunken und gewürfelt. Opfer und mutmaßlicher Täter waren demnach stark angetrunken.

Prozess nach tödlichem Messerangriff in Schwabach

Bei dem Angeklagten war ein Blutalkoholgehalt von 2,2 Promille festgestellt worden. Die Staatsanwaltschaft geht von verminderter Steuerungsfähigkeit aus.

Unklar blieb bisher, warum der Mann der 55-Jährigen im Hausflur - ohne vorher auch nur ein Wort zu sagen - plötzlich ein Messer in die Brust rammte. Die Frau war noch notoperiert worden, die Ärzte konnte ihr Leben aber nicht mehr retten.

Symbolfoto: jumlongch / Adobe Stock