Am Wochenende gab es in Nürnberg mehrere Schlägereien. Das berichtet die Polizei.

Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden vor einem Lokal am Marientorgraben zu einer Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern. Gegen 4 Uhr schlugen aus noch unbekannten Gründen zwei gemeinschaftlich auf einen 24-Jährigen ein. Als dieser zu Boden ging wurde er auch noch in den Bauch getreten.

Der Türsteher bemerkte die Streitigkeiten und konnte einen der beiden Angreifer, einen 18-Jährigen, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.


Acht schlagen auf 24-Jährigen ein

In der Nacht auf Sonntag geriet ein 24-Jähriger kurz vor 2 Uhr in der Luitpoldstraße mit einem ihm flüchtig Bekannten in einer Gruppe aus neun Männern zunächst verbal in Streit.

Als der Bekannte ihm dann unvermittelt ins Gesicht schlug, beteiligten sich auch die anderen acht an der Auseinandersetzung und schlugen auf den 24-Jährigen ein.

Anschließend flüchteten alle in unbekannte Richtungen. Das Opfer musste mit einer Gesichtsverletzung im Krankenhaus versorgt werden. Ein Zeuge konnte das Geschehen von der anderen Straßenseite aus beobachten und meldete sich bei der Polizei.