Am späten Freitagabend kam es in einer Gemeinschaftsunterkunft in Nürnberg-Muggenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern zweier Gruppen. Nach Angaben der Polizei hatte der Sicherheitsdienst der Unterkunft die Polizei alarmiert, weil sich rund 80 Personen prügelten.

Etliche Streifen der Nürnberger Polizei, unterstützt von zwei Hundeführern sowie einem Unterstützungskommando, rückten aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Schlägerei bereits beendet, allerdings war die Stimmung aggressiv. Die Beamten schickten die Beteiligten schlafen, mussten aber insgesamt drei Stunden bleiben, bis sich die Lage vollständig beruhigt hatte.


Anstifter wurden festgenommen

Drei mutmaßliche Anstifter im Alter von 21 bis 34 Jahren wurden vorläufig festgenommen, ein weiterer kam mit oberflächlichen Schnittwunden vorübergehend in ein Krankenhaus. Alle bekannten Beteiligten standen unter Alkoholeinwirkung.

Da die Beruhigung im Lager nur von kurzer Dauer war, mussten Polizeibeamte bis gegen 1.30 Uhr vor Ort bleiben, um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. An dem Einsatz waren rund 30 Polizeibeamte beteiligt.