Gegen 09:45 Uhr war der Feuerwehr der Brand eines Schuppens, der unter anderem als Abstellraum für Mülltonnen und als Garage diente, gemeldet worden. Die Bewohner der angrenzenden Wohngebäude hatten sich noch vor Eintreffen der Polizei eigenständig aus ihren Häusern begeben.

Freiwillige Feuerwehren aus Weiherschneidbach und zahlreichen umliegenden Ortsteilen und Ortschaften waren mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften am Brandort tätig. Dabei gelang es der Feuerwehr, das Übergreifen auf einen angrenzenden Gebäudeteil zu verhindern. Der betroffene Schuppen fiel allerdings den Flammen zum Opfer. Der Sachschaden wird auf vorläufig 85.000 Euro geschätzt.

Das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei nahm den Brandort am gestrigen Nachmittag in Augenschein. Die Ermittler gehen demnach davon aus, dass unsachgemäß entsorgte Asche in einer der Kunststofftonnen zum Ausbruch des Feuers führte.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell