Gegen 05:30 Uhr bemerkte ein Arbeiter, dass aus einer Maschine Flammen schlugen und verständigte die Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen war eine deutliche Rauchsäule über dem Firmengebäude sichtbar.

Um 06:20 Uhr hatten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgegend den Brand gelöscht und die Halle gelüftet. Der Maschinenführer, der das Feuer bemerkt hatte wurde wegen Kreislaufproblemen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der entstandene Brandschaden auf einen hohen sechsstelligen Betrag summieren.

Die Ansbacher Kripo hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache übernommen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell