In der Nacht vom 27.01.2021 zum 28.01.2021 hatten sich unbekannte Täter Zugang zu den Firmenräumen in der Angerstraße verschafft und Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Kriminalpolizei Schwabach übernahm daraufhin die Ermittlungen und führte umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durch. Diese erbrachten nun den gewünschten Erfolg. Die Spezialisten der Spurensicherung konnten am Tatort entsprechendes DNA-Spurenmaterial sichern. Die Untersuchung ergab, dass es sich bei dem Spurenverursacher um einen bereits polizeilich in Erscheinung getretenen Mann handelte. Der Tatverdächtige ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell