Gegen 11:15 Uhr entdeckte ein Zeuge einen elektrischen Rollstuhl, der im Langwassersee halb im Wasser versunken war. Gleich darauf sah er eine leblose Person im Wasser treiben. Ein sofort verständigter Notarzt konnte wenig später nur noch den Tod des Mannes (76) feststellen.

Nach vorgefundener Spurenlage und aktuellem Erkenntnisstand geht die ermittelnde Verkehrspolizei Nürnberg derzeit von einem tragischen Unfall aus. Deshalb wurde der Rollstuhl sichergestellt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth von einem Sachverständigen auf technische Defekte untersucht. Das Ergebnis dieser Untersuchung bleibt abzuwarten.

Zeugen, die im Zeitraum zwischen 09:30 Uhr und 11:15 Uhr im Bereich des Langwassersees diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht oder möglicherweise Hilferufe gehört haben, werden gebeten, sich mit der VPI Nürnberg unter der Telefonnummer 09 11 65 83 - 15 30 in Verbindung zu setzen.

Bert Rauenbusch / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell