Bereits am 07.08.2022 ereignete sich im Nürnberger Stadtteil Langwasser ein versuchtes Tötungsdelikt im Bereich einer U-Bahn-Haltestelle. Die Nürnberger Kriminalpolizei sucht wichtige Tatzeugen.

Am Sonntagnachmittag (07.08.2022) teilte gegen 17:15 Uhr ein Passant mit, dass er soeben eine körperliche Auseinandersetzung am Zugang zum U-Bahnhof "Gemeinschaftshaus" (Aufgang Richtung Franken-Center) beobachte.

Nach bisherigem Ermittlungsstand gerieten aus noch nicht geklärter Ursache ein 35-jähriger Mann und ein zunächst Unbekannter in Streit. Im Verlauf des Streits schlug der zunächst Unbekannte seinen Kontrahenten zu Boden, trat im weiteren Verlauf auf den Kopf des 35-Jährigen ein und flüchtete daraufhin.

Aufgrund der potentiell lebensbedrohlichen Gefährlichkeit von Fußtritten gegen den Kopf übernahm die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. In diesem Zusammenhang gelang es, den mutmaßlichen Tatverdächtigen zu identifizieren und am Dienstag (04.10.2022) festzunehmen. Der 46-Jährige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurden zudem die Aufnahmen der im Bereich des U-Bahnhofs installierten Videokameras gesichert. Hierbei konnte festgestellt werden, dass sich einige unbekannte Passanten während und nach der Tathandlung im Nahbereich aufhielten und hierbei auf den 46-jährigen Tatverdächtigen einwirkten und/oder Erste-Hilfe bei dem Verletzten leisteten.

Die Nürnberger Mordkommission bittet die unbekannten Passanten, welche wichtige Zeugen des Tatgeschehens sind, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell