Wie im April 2016 mit Meldung 628 berichtet, hatten zunächst Unbekannte in der Nacht von Donnerstag (31.03.2016) auf Freitag (01.04.2016) im Stadtteil Sündersbühl aus einem Sattelzug 20 Fernseher gestohlen. Nun führten gesicherte DNA-Spuren zu einem 32-jährigen Tatverdächtigen.

Der Fahrer (34) stellte am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr seinen Volvo Sattelzug am Autohof in der Witschelstraße ab, um seine Ruhezeit einzubringen. Während er im Fahrerhaus schlief, schlitzten Unbekannte die Plane des Aufliegers auf und entwendeten 20 Fernseher der Marke Samsung im Wert von rund 11.000 Euro. An der Plane entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Hierbei konnten an den Tatorten mehrere DNA-Spuren gesichert werden, welche nun zu einem 32-jährigen Tatverdächtigen führten.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei leitete nun entsprechende Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen, welcher sich wegen gleichgelagerter Fälle bereits in einer Justizvollzugsanstalt befindet, ein.

Erstellt durch: Mirjam Werner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell