Im Zeitraum von Freitagmorgen (04.02.2022) bis Montagmorgen (07.02.2022) brachen Unbekannte mehrere Zeitungsautomaten in Nürnberg auf. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Im genannten Zeitraum wurden im Nürnberger Süden, im Bereich zwischen Frankenstraße und Julius-Loßmann-Straße, mindestens sieben Zeitungsautomaten aufgebrochen. Die Unbekannten brachen mit Gewalt die Automaten auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld.

Die Automaten sind an folgenden Örtlichkeiten aufgestellt:

- Julius-Loßmann-Straße - Nimrodstraße - Vogelweiherstraße - Frankenstraße

Die Höhe des Entwendungsschadens ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, wird jedoch auf einen mittleren dreistelligen Bereich geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im genannten Tatzeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch: Lisa Hierl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell