Am frühen Freitagmorgen (15.10.2021) zeigte ein 43-jähriger Mann direkt vor einer Polizeidienststelle in der Innenstadt den "Hitlergruß" und schrie rechte Parolen. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Der Beschuldigte befand sich gegen 03:40 Uhr anlässlich einer anderen Sachbehandlung als Zeuge im Wachraum der PI Nürnberg-Mitte. Er zeigte dort ein auffälliges Verhalten, sodass die Beamten ihn aufforderten, die Wache zu verlassen.

Der 43-Jährige weigerte sich, woraufhin er unter Anwendung von unmittelbarem Zwang (in Form von Schieben) aus den Räumlichkeiten verwiesen wurde.

Vor der Polizeidienststelle schrie er mehrfach "Heil Hitler" und zeigte zudem den "Hitlergruß".

Die Beamten nahmen den Mann daraufhin fest und verbrachten ihn in die Zelle.

Da der 43-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2500 Euro und die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten angeordnet.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell