Ein 38-Jähriger war Freitagabend (13.05.2022) in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Thon eingestiegen und vor dem Abtransport der Beute vom Schlaf übermannt worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Einbrecher fest.

Bisherigen Erkenntnissen zu Folge soll der Tatverdächtige gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Thoner Weg eingedrungen sein. Im Innern durchwühlte der alkoholisierte Mann alle Räume und stellte mehrere mit Diebesgut gepackte Taschen zum Abtransport bereit.

Als einer der Bewohner gegen 20:45 Uhr die Haustür öffnete stellte er die angerichtete Unordnung fest. Dabei nahm er Zigarettenrauch und Geräusche wahr und verständigte die Polizei. Kräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-West, des Unterstützungskommandos Mittelfranken und ein Hundeführer umstellten und durchsuchten anschließend das Anwesen. Dabei stießen sie auf den zwischenzeitlich eingeschlafenen mutmaßlichen Einbrecher und nahmen ihn vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Spurensicherung vor Ort. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der 38-Jährige muss sich jetzt wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls strafrechtlich verantworten.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell