Eine erheblich alkoholisierte Frau (39) hat am Dienstagnachmittag im Stadtteil Steinbühl mit ihrem Fiat erst einen geparkten Toyota gerammt und kurz darauf noch einen Ampelmast umgefahren. Damit endete die Fahrt.

Die Autofahrerin fuhr gegen 16:30 Uhr auf der Gugelstraße stadtauswärts. Etwa auf Höhe Körnerstraße wendete sie und stieß dabei gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Toyota. Ohne sich um den Unfall zu kümmern setze sie ihre Fahrt stadteinwärts fort. Beim Abbiegen von der Gugelstraße nach links in die Landgrabenstraße verlor sie offenbar die Kontrolle über ihren Fiat und geriet auf den Gehweg. Dabei soll sie nur knapp zwei Passanten verpasst haben. Anschließend fuhr sie einen Ampelmast um und kam auf diesem zum Stehen.

Die 39-Jährige verletzte sich dabei leicht und kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung in eine Klinik. Die Verkehrspolizei Nürnberg nahm den Unfall auf und stellte den Führerschein der Frau sicher. Ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Verkehrsdelikte wurde eingeleitet.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell