Bayerns Innenminister Joachim Herrmann informiert über das 11. Festival der Polizeipuppenbühnen im Mai im Raum Nürnberg: 54 Vorstellungen von neun Polizeipuppenbühnen - Erinnerung an die Einladung

Das Innenministerium erinnert an folgenden Termin:

Nachdem das 11. Internationale Festival der Polizeipuppenbühnen pandemiebedingt in den Jahren 2020 und 2021 leider nicht stattfinden konnte, ist es vom 16. bis zum 20. Mai 2022 endlich soweit: An verschiedenen Spielörtlichkeiten in Nürnberg und Umgebung (Altdorf, Fürth, Herzogenaurach, Schwabach und Stein) werden neun Polizeipuppenbühnen aus ganz Deutschland und Luxemburg bei 54 Vorstellungen mehrere tausend Kinder erreichen.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann wird am

Donnerstag, den 12. Mai 2022, um 10.00 Uhr im Besprechungsraum 0.36 des Polizeipräsidiums Mittelfranken, Jakobsplatz 5, Nürnberg,

zusammen mit Polizeipräsident Roman Fertinger, Stadträtin Claudia Arabackyi und Ulrich Egelkraut, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des Internationalen Festivals der Polizeipuppenbühnen in der Metropolregion Nürnberg, über das Festival der Polizeipuppenbühnen informieren.

Highlight wird die Aufführung der Polizeipuppenbühne Nürnberg sein. Im Stück 'Ping und der verlorene Ball' wird der Polizeihund Wuschel Kindergartenkindern aus Nürnberg beibringen, sich nicht von Fremden locken zu lassen und wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Rückfragen bitte an:

Pressesprecher: Oliver Platzer Telefon: (089) 2192 -2108 Telefax: (089) 2192 -12721 E-Mail: presse@stmi.bayern.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell