Gegen 20:45 Uhr wurden Einsatzkräfte der Polizei auf ein Anwesen im Nürnberger Stadtteil Tafelhof aufmerksam. Ungewöhnlich viele Personen betraten dort zuvor die Räumlichkeiten eines Gastronomiebetriebs.

Als kurz darauf mehrere Polizeibeamte das Anwesen betraten, stellten diese zehn Personen fest, welche im Untergeschoß offensichtlich illegales Glücksspiel betrieben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellten die Beamten etwas mehr als 10.000 Euro Bargeld sicher.

Die zehn Personen müssen sich nun wegen des Verdachts der Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel, sowie verschiedener Verstöße gegen die Infektionsschutzbestimmungen verantworten. /

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell