Am Dienstagabend (07.09.2021) kam es im Nürnberger Stadtteil Maxfeld zu einem schadensträchtigen Wohnungsbrand. Mehrere verletzte Personen mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Gegen 19:30 Uhr gingen sowohl über die integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst, als auch bei der Polizeieinsatzzentrale mehrere Notrufe über einen Zimmerbrand am Nordring ein. Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost konnten vor Ort eine brennende Wohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses feststellen. Flammen schlugen aus den Fenstern und es kam zu einer enormen Rauchentwicklung.

Die Beamten der Polizei sperrten den Bereich um den Brand weiträumig ab, um einen ungehinderten Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst zu gewährleisten. Kräfte der Feuerwehr mussten mehrere Personen aus dem Gebäude nach außen retten. Ein Mann war im Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits bewusstlos. Insgesamt wurden mehr als ein Dutzend Bewohner vom Rettungsdienst begutachtet. Sieben Personen kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in umliegende Krankenhäuser (Stand 22:00 Uhr).

Wie genau es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken haben noch am Abend mit den ersten Ermittlungen vor Ort begonnen. Die Brandwohnung selbst ist ausgebrannt und völlig zerstört. Durch den entstandenen Brandrauch und die Hitze kam es zudem zu einem massiven Gebäudeschaden insbesondere an den darüber liegenden Wohnungen.

Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell