Der Taxifahrer nahm um Mitternacht den alkoholisierten Fahrgast am Bahnhof in Erlangen auf. Dann ging es in Richtung Nürnberg. Dort angekommen, äußerte der 32-Jährige immer wieder verschiedene Fahrziele und war zahlungsunwillig. Deshalb bog der Taxifahrer in der Erlenstegenstraße auf den Parkplatz der dortigen Polizeiinspektion Nürnberg-Ost ab. Daraufhin öffnete der Fahrgast noch während der Fahrt die Autotür, sprang hinaus und flüchtete. Der Taxifahrer schilderte den Beamten den Vorfall, woraufhin eine Streife nach dem Flüchtigen fahndete und ihn an der Ecke Welserstraße / Äußere Sulzbacher Straße vorläufig festnahm.

In seiner Vernehmung räumte er sein Verhalten ein und bezahlte anschließend den noch offenen Beförderungsbetrag von rund 50 Euro. Der 32-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des Betruges strafrechtlich verantworten.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell