Kurz nach 20:00 Uhr beobachtete eine Zeugin, dass ein Mädchen am U-Bahnhof Frankenstraße von einem unbekannten Mann massiv bedrängt und mehrfach unsittlich berührt worden war. Ein weiterer Zeuge, der ebenfalls auf den Vorfall aufmerksam wurde, schritt ein, woraufhin der Täter zu flüchten versuchte. Der Zeuge hielt den Tatverdächtigen jedoch bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen fest.

Der 20-Jährige wurde festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Das Mädchen blieb körperlich unverletzt und wurde durch Einsatzkräfte betreut.

Die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eines Kindes ein. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen durch. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wird der 20-Jährige im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat für Sexualdelikte der Nürnberger Kripo.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell