Die Beamten des USK-Mittelfranken befanden sich gegen 02:30 Uhr im Bereich des Nürnberger Hallplatzes, als sie aus einer Personengruppe heraus von einem 28-jährigen Mann angepöbelt wurden. Die Polizisten entschieden sich für die Kontrolle des Mannes, welcher sich damit offenbar nicht einverstanden zeigte und unvermittelt auf die Einsatzkräfte losging. Als diese ihn festhalten wollten, versuchte er sich loszureißen und schlug in Richtung der Polizisten. Der Mann musste schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Diesen Vorgang begleitete er mit fortwährenden Beleidigungen in Richtung der Einsatzkräfte.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Beleidigung ein. Noch in der Nacht stellte die Staatsanwaltschaft Haftantrag und ordnete eine Blutentnahme bei dem Mann an. Ein Ermittlungsrichter wird über die Haftfrage prüfen.

Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell