Gegen 20:00 Uhr wurden Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-West zu einer Streitigkeit in die Austraße gerufen. Zwischen zwei Männern war es erneut zu einem Streit gekommen.

Vor Ort teilte der 55-Jährige mit, dass es erneut zum Streit gekommen war, weil der 46-Jährige wohl mehrfach an die Fensterscheibe des 55-Jährigen geklopft hatte, um ihn zu provozieren. Dies brachte den 55-Jährigen derart in Rage, dass er den Kontrahenten zur Rede stellte, was schließlich in einer Auseinandersetzung endete.

Als die Polizeibeamten zu vermitteln versuchten, wurde der 55-Jährige immer aggressiver und schlug im weiteren Verlauf ein Fenster der Wohnung derart fest zu, dass es zu Bruch ging. Mehrere Versuche, den 55-Jährigen zu beruhigen, schlugen fehl. Die Polizeibeamten nahmen den aggressiven Mann daraufhin in Gewahrsam.

Der 46-jährige Mann randalierte nun ebenfalls, warf diversen Unrat und Splitter aus dem Fenster und beschädigte dadurch ein abgestelltes Polizeifahrzeug. Polizeibeamte wurden nicht getroffen und blieben unverletzt.

Nach Hinzuziehung weiterer Unterstützungskräfte wurde auch er in Gewahrsam genommen. Hierbei mussten die Polizisten dem 46-Jährigen eine Spuckschutzhaube über den Kopf ziehen, da er sich wehrte und mehrfach unkontrolliert spuckte.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg rückte anschließend ebenfalls an und sicherte das zerbrochene Fenster ab. Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren u. a. wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Der Sachschaden beträgt über 1.500 Euro.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell