Gegen 00:40 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Wohnturmes einer Gemeinschaftsunterkunft in der Beuthener Straße aus. Kurz darauf wurde erhebliche Rauchentwicklung in fast allen 15 Stockwerken festgestellt, welche von der Aufzuganlage ausging.

Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes stellten daraufhin im Erdgeschoß eine große brennende Mülltonne in einem Aufzug fest und löschten den Brand noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehr. Hierbei erlitten die vier Mitarbeiter eine Rauchgasintoxikation. Zwei der vier Personen mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde das gesamte Gebäude geräumt. Die Bewohner konnten die Räumlichkeiten, nachdem der Rauch abgezogen war, wieder betreten. Der entstandene Sachschaden wird auf wenige Hundert Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell