Am Montagabend (11.05.2020) vergaß ein Mann seinen Rucksack auf einer Sitzbank im Bereich des U-Bahnhofs Maxfeld und stieg in eine U-Bahn. Als er das Fehlen des Rucksacks bemerkte, kehrte er circa 10 Minuten später zurück und stellte fest, dass dieser wohl entwendet wurde. In dem Rucksack befand sich neben persönlichen Dokumenten auch die Geldbörse mit EC-Karte.

Am Dienstagvormittag hob ein zunächst Unbekannter mit der entwendeten EC-Karte mehrere Hundert Euro Bargeld widerrechtlich von dem Konto ab. Kurz darauf erstattete der Geschädigte Anzeige bei der Polizei und ließ die Karte sperren. Als der Unbekannte am Dienstagnachmittag nochmals Geld abheben wollte, verständigten Bankmitarbeiter, aufgrund der gesperrten Karte, die Polizei.

Der 39-jährige Tatverdächtige konnte noch vor Ort festgenommen werden. Gegen ihn wurden entsprechende Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls und des Betrugs, eingeleitet.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell