Die Frau suchte am Nachmittag einen Geldautomaten in der Rothenburger Straße auf, um dort Geld abzuheben. Dort wurde sie von einem ihr unbekannten Pärchen angesprochen und gefragt, ob sie Dollar-Scheine wechseln könne. Nachdem sie das verneint hatte, wurde sie weiterhin von den Unbekannten bedrängt und unter einem Vorwand zur mehrfachen Eingabe ihrer PIN aufgefordert.

Als sich die beiden Personen bereits entfernt hatten, bemerkte die Geschädigte, dass ihr Kontoauszug eine unberechtigte Abhebung von mehr als 2.000 Euro aufwies.

Die Kriminalpolizei übernahm die Sachbearbeitung in diesem Fall. Durch polizeiliche Ermittlungen konnte nun die männliche Person identifiziert werden. Sie ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Die dazugehörige Frau konnte noch nicht ermittelt werden.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell