Am vergangenen Wochenende verzeichnete die Nürnberger Polizei wieder mehrere Verstöße im Zusammenhang mit E-Scootern. Mehrere Nutzer waren alkoholisiert bzw. unter Drogeneinfluss gefahren.

Im Zeitraum zwischen Freitag (17.09.2021) und Montag (20.09.2021) kontrollierten Polizeibeamte erneut u. a. die Fahrer- bzw. Fahrerinnen von E-Scootern im Stadtgebiet. Bei den Kontrollen, die überwiegend in den späten Abend- und frühen Morgenstunden und vor allem im Innenstadtbereich und der angrenzenden Südstadt stattfanden, überprüften die Polizeibeamten u. a. die Fahrtüchtigkeit der jeweiligen E-Scooter-Nutzer.

Hierbei stellten die Polizeibeamten eine Vielzahl von Verstößen fest. Rund 20 Fahrerinnen bzw. Fahrer der als Kraftfahrzeuge eingestuften E-Scooter waren alkoholisiert bzw. unter Drogeneinfluss unterwegs. Gegen sie wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Gegen weitere sechs E-Scooter-Nutzer wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Beispielhaft hierfür war ein junger Mann, der gegen 04:15 Uhr von einer Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte am Färbertor kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,8 Promille Alkohol. Der 24-Jährige wurde wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell