In der Nacht von Samstag (18.09.2021) auf Sonntag (19.09.2021) führte die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg im Zeitraum zwischen 21:00 Uhr und 01:00 Uhr in Nürnberg in der Laufamholzstraße Geschwindigkeitsmessungen durch.

In diesem Zeitraum wurden 1002 Fahrzeuge gemessen. Bei erlaubten 50 km/h mussten insgesamt 127 Fahrer beanstandet werden. 117 von ihnen erwartet ein Verwarnungsgeld, gegen 10 wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet und zwei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 160 km/h. Den Fahrer eines Mazda erwartet nun ein Fahrverbot von drei Monaten, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und ein Bußgeld in Höhe von 680 Euro. /

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell