Gegen 11:40 Uhr teilte die Leitstelle der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass sich eine Person mit einer Schusswaffe und einem Messer in einem Zug der Linie U 1 befinden soll. Der Zug wurde am U-Bahnhof Weißer Turm angehalten.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte sowie des Unterstützungskommandos Mittelfranken betraten daraufhin den U-Bahn-Zug und überprüften die anwesenden Personen. Da zu dem Täter keine nähere Beschreibung vorlag, hielten die Polizeibeamten hierbei ihre Schusswaffen in der Hand.

Im hinteren Bereich des Zuges stellten die Einsatzkräfte einen 20-jährigen Mann fest, der eine Schusswaffe im Hosenbund hatte. Er wurde fixiert und festgenommen. Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten neben der Schusswaffe auch noch ein hölzernes Messer. Bei der vermeintlichen Schusswaffe handelte es sich bei näherer Prüfung um eine sog. Anscheinswaffe aus Plastik.

Derzeit sind der Polizei keine Personen bekannt, die möglicherweise bedroht wurden. Weitere Zeugen oder Fahrgäste, die möglicherweise von dem 20-Jährigen bedroht wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 / 2112-6115 zu melden.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell