Angestellte der VAG Nürnberg hatten gegen 17:15 Uhr die Polizei zum U-Bahnhof Plärrer gerufen. Der Tatverdächtige war zuvor ohne Fahrschein in der U-Bahn kontrolliert worden, wollte jedoch seine Personalien nicht angeben.

Auch gegenüber den Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte verhielt sich der Mann nicht kooperativ. Da die Beamten auch bei einer Durchsuchung des Tatverdächtigen kein Ausweisdokument finden konnten, wollten sie ihn zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle mitnehmen. Hiergegen setzte sich der Mann jedoch tätlich zur Wehr. Er griff eine 28-jährige Beamtin an und musste anschließend von mehreren Beamten überwältigt werden. Dabei verletzte er einen 25-jährigen Beamten am Finger. Letztlich legten die Beamten dem Festgenommenen Handfesseln an.

Im Zuge der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 26-jährigen Mann handelt. Da dieser nach aktuellem Kenntnisstand keinen festen Wohnsitz hat, stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth Haftantrag gegen den Festgenommenen. Er soll im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Neben dem Erschleichen von Leistungen lautet der Tatvorwurf unter anderem Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell