Gegen 15:00 Uhr betrat ein unbekannter Mann ein Bekleidungsgeschäft in der Johannisstraße / Ecke Poppenreuther Straße. Er bedrohte eine Angestellte mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Mann unerkannt mit der Beute von mehreren Hundert Euro zu flüchten. Die Angestellte blieb körperlich unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Circa 50 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlanke Figur. Er war mit einem schwarzen Herrenanzug, einem weißen Hemd und einem schwarzen Hut bekleidet. Er trug zudem eine schwarze Gesichtsmaske (Mund-Nasen-Schutz). Der Unbekannte führte eine schwarze Schusswaffe mit sich.

Die Spurensicherung kam vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen noch am Tatort aufgenommen und bittet Zeugen, welche Hinweise auf die Identität des Unbekannten geben können oder diesen vor oder nach dem Tatgeschehen beobachtet haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell