Kurz vor 21:30 Uhr betrat ein unbekannter Mann die ARAL-Tankstelle und forderte Bargeld unter Vorhalt einer Waffe. Der mutmaßliche Räuber erbeutete mehrere hundert Euro und flüchtete anschließend vermutlich in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Junger Mann, ca. 180 cm groß, schlank, trug grüne Felljacke

Zahlreiche Streifen fahndeten unter Einbindung des Polizeihubschraubers im Nahbereich um den Tatort nach dem flüchtigen Tatverdächtigen, leider bislang ohne Erfolg.

Deshalb bittet die Polizei eventuelle Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

/

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell