Ab etwa 17.00 Uhr sind der Jakobsplatz und die Dr.-Kurt-Schumacher-Straße zwischen Ludwigsplatz und Färberstraße komplett gesperrt, berichtet die Polizei. Dies gilt ebenso für den Fahrverkehr im Bereich der Färberstraße zwischen Frauengasse und Jakobstraße.

Im Bereich der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße, des Jakobsplatzes und der Jakobstraße wurden Haltverbote angeordnet, die bereits ab 14.00 Uhr gelten.

Der Aufzug bewegt sich ab etwa 20.00 Uhr vom Jakobsplatz über die Dr.Kurt-Schumacher-Straße bis zur Färberstraße sowie die gleiche Wegstrecke zurück. Voraussichtlich gegen 22.30 Uhr können die Verkehrssperren dann wieder von der Polizei aufgehoben werden.

Fahrzeugführer werden gebeten, die Haltverbote unbedingt zu beachten.
Achtung: Verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge müssen ab 14.00 Uhr abgeschleppt werden., teilt die Polizei mit.


Fußgänger können wegen der polizeilichen Absperrungen ab 14.00 Uhr den Jakobsplatz nicht mehr überqueren und werden gebeten, über die Schlotfegergasse (entlang des Dienstgebäudes des Polizeipräsidiums
Mittelfranken) auszuweichen.

Der Fahrverkehr von der Ludwigstraße wird über die Jakobstraße zur Färberstraße umgeleitet. Die Färberstraße ist vom Frauentorgraben nur bis zur Jakobstraße befahrbar. Hier erfolgt eine Ableitung in die Jakobstraße zum Kornmarkt bzw. in Richtung Zirkelschmiedsgasse.

Die Ausfahrt von der Brunnengasse ist über die Frauengasse zur Grasergasse möglich. Der Fahrverkehr vom Kornmarkt wird über die Jakobstraße zur Färberstraße geleitet.

Fahrzeugführer werden gebeten, die Weisungen der Polizeikräfte zu beachten und die Örtlichkeit ab 17.00 Uhr weiträumig zu umfahren.