Nürnberg
NürnbergMesse

NürnbergMesse will wachsen - und investiert hierfür 500 Millionen Euro

Die Nürnberger Messegesellschaft ist auf Expansionskurs. In den nächsten acht Jahren soll eine halbe Milliarde Euro in neue Hallen und Technik fließen.
 
Die NürnbergMesse will weiter wachsen. Die Gesellschaft will in den nächsten acht Jahren 500 Millionen Euro in neue Hallen und neue Technik investieren. Foto: Daniel Karmann/dpa
Die NürnbergMesse will weiter wachsen. Die Gesellschaft will in den nächsten acht Jahren 500 Millionen Euro in neue Hallen und neue Technik investieren. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die Nürnberger Messegesellschaft will expandieren: In den kommenden acht Jahren sollen 500 Millionen Euro in neue Hallen und Technik auf dem Messegelände im Nürnberger Süden investiert werden, sagten die Messe-Geschäftsführer Roland Fleck und Peter Ottmann der Deutschen Presse-Agentur. "Wir wollen weiter wachsen", sagte Ottmann.

Nürnberger Messegesellschaft: Finanzielle Grundlage dank Kapitalerhöhung

Die Voraussetzungen hatten die Gesellschafter bereits 2017 geschaffen, als eine Kapitalerhöhung die nötige finanzielle Grundlage schuf. 2018 war bereits die neue Messehalle 3C der irakisch-britischen Stararchitektin Zaha Hadid eröffnet worden.

Messen seien als Branchentreffpunkte auch im digitalen Zeitalter nicht aus der Geschäftswelt wegzudenken, sagte Ottmann. "Bei uns kommen die Fachleute zusammen." Die Intensität des Austauschs sei über digitale Kanäle nicht in gleichem Maße zu erreichen.

Die NürnbergMesse gehört inzwischen zu den größten Messegesellschaften in Deutschland und hat hinsichtlich Umsatz und Besucherzahlen selbst große Messestandorte wie Hannover überflügelt. Weltweit ist die NürnbergMesse unter den 15 größten Gesellschaften.

Umsatz verdoppelt - 35.000 Aussteller pro Jahr

Der Umsatz wurde in den vergangenen zehn Jahren von 133 auf 315 Millionen Euro im Jahr 2018 mehr als verdoppelt. 2020 soll er nochmals kräftig steigen. Jährlichen kommen 35.000 Aussteller nach Nürnberg, davon 44 Prozent aus dem Ausland. Sie ziehen 1,5 Millionen Besucher an.

"Wir sind ein großer Faktor für die regionale Wirtschaft", sagte Geschäftsführer Fleck. Ein großer Teil der Hotelgäste in Nürnberg und Umgebung seien Messebesucher.

Die im wesentlichen vom Freistaat Bayern und der Stadt getragene NürnbergMesse GmbH hat neun Auslandstöchter, darunter in Brasilien und China.

Nürnberger Spielwarenmesse als Aushängeschild

Am Heimatstandort unweit des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes gelten die Internationale Spielwarenmesse, inzwischen bis 2028 an den Standort Nürnberg gebunden, die Fachmesse für Bioprodukte Biofach und die größte Cybersicherheits-Messe it-sa als Aushängeschilder.