Im Rahmen der Kontrolle eines aus Tschechien kommenden Zuges geriet ein 33-jähriger Mann aus Nürnberg am Samstag (29. Oktober 2022) ins Visier der Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb, heißt es im Bericht der Polizei

Als Versteck für den Schmuggel von Methamphetamin hatte er sich einen besonderen Gegenstand ausgesucht, doch auch dies "blieb den erfahrenen Beamten nicht verborgen", heißt es. Er führte die Betäubungsmittel, verpackt in einem Druckverschlusstütchen sowie in 2 Kondomen in einem Krapfen mit sich, schreibt die Polizei.

Nach Sicherstellung der Drogen und Anzeigenerstattung wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz konnte der Mann seine Reise fortsetzen, so die Polizei. 

Vorschaubild: © Marian Hamacher/FT-Archiv