Nürnberg
Gewalt

Nürnberger Land: 14-Jähriger schlägt Jugendlichen nieder - und lässt ihn einfach liegen

Am Sonntagabend hat im Nürnberger Land ein 14-Jähriger einen Jugendlichen verletzt. Am Vortag hatten die beiden gestritten. Der Täter zog den 15-Jährigen an den Haaren und schubste ihn mit dem Kopf gegen einen Laternenmast.
 
Am Röthenbacher Hauptbahnhof verletzte ein 14-Jähriger einen Jugendlichen, nachdem die beiden am Vortag gestritten hatten. Symboloto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Am Röthenbacher Hauptbahnhof verletzte ein 14-Jähriger einen Jugendlichen, nachdem die beiden am Vortag gestritten hatten. Symboloto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Gewalt am Röthenbacher Hauptbahnhof: Im Nürnberger Landverletzte am Sonntagabend (02. Februar) ein 14-Jähriger auf brutale Art und Weiseeinen anderen Jugendlichen. Die beiden hatten sich am vorherigen Tag gestritten. Das berichtet die Polizei.

Nürnberger Land: 15-Jähriger will aus S-Bahn steigen - und wird ins Gesicht geschlagen

Um 17.45 Uhr wollte der 15-Jährige aus der S-Bahn steigen. Am Bahnhof wartete der 14-Jährige bereits auf sein Opfer. Während sich die Türen öffneten, schlug der Jüngere dem Älteren mit der Hand ins Gesicht. Anschließend griff der Schläger dem 15-Jährigen in die Haare und stieß dessen Kopf mit großer Wucht gegen einen Laternenpfahl.

15-Jähriger wird zu Boden geschleudert - und von Gruppe aus Jugendlichen umringt

Durch die Wucht wurde der 15-Jährige zu Boden geschleudert. Dort blieb er mehrere Minuten liegen und wurde von einer größeren Gruppe von Freunden des Täters umringt. Der 14-jährige Beschuldigte stieg mit seinen Freunden in den Zug und fuhr weg, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der 15-Jährige erlitt durch den Angriff Schürfwunden und Prellungen. Erziehungsberechtigte brachten die Tat im Laufe der Nacht zur Anzeige bei der Polizei.

Gegen den 14-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.