Am Freitagabend, 10. September 2021, hat sich ein bislang unbekannter Mann unabhängig voneinander vor zwei Frauen in exhibitionistischer Art und Weise entblößt. Das teilte die Polizeiinspektion Mittelfranken mit. 

Im ersten Fall saß die Frau gegen 20.55 Uhr im Johann-Sörgel-Weg auf einer Bank an der Strandbar. Neben die Frau setzte sich unaufgefordert der Mann, ließ seine Hose komplett herunter und machte Onanier-Bewegungen. Kurz darauf verschwand der Mann wieder. Wohin ist unbekannt.

Exhibitionist belästigte wohl zwei Frauen am selben Abend

Gegen 23.30 Uhr tauchte wieder ein Exhibitionist auf. Die Polizei geht davon aus, dass es sich hierbei um denselben Täter handelt. Der Mann setzte sich zu einer Frau, die im Johann-Sörgel-Weg auf den dortigen Betonstufen zwischen dem See und der Badebucht saß. Hier spielte er mit heruntergelassener Hose an seinem Penis und hielt Blickkontakt zu der Frau. Nachdem die junge Frau den Unbekannten auf seine Handlungen angesprochen hatte, verschwand er vorerst. 

Rund 15 Minuten später tauchte der Mann wieder auf und setzte sich einige Meter entfernt wieder neben die Frau. Er spielte erneut mit seinem Penis. Obwohl er wiederholt aufgefordert wurde zu gehen, blieb der Mann sitzen. Erst als die Frau telefonisch die Polizei rief, verschwand der Mann.

Beschreibung des Täters:

Etwa 30 Jahre alt, zwischen 170 und 175 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare (an den Seiten kürzer geschnitten), südländisches Aussehen. Er sprach Deutsch. Er trug eine dunkle kurze Jogginghose, ein dunkles T-Shirt mit viereckigem Aufdruck vorne (Buchstaben). Der Unbekannte ist Raucher.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Personen, die Angaben zu den Taten oder dem unbekannten Mann machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.