• Strandkorb-Open-Air in Nürnberg: Konzert-Feeling vom 16. Juli bis 22. August 2021 im Volkspark Dutzendteich
  • Bands: Mit dabei sind Revolverheld, Gentleman, Stahlzeit, God Save the Queen, Doro, The New Roses und Stinger
  • Comedians: Michael Mittermeier, Markus Krebs, Martina Schwarzmann
  • Corona-Hygienekonzept mit "Urlaubs-Inseln", Lieferservice und "Goodbye-Bingo"

Das erste Drittel des Line-ups für das Strandkorb-Open-Air in Nürnberg steht fest. Bands und Comedians sollen die Zuschauer in Strandkörben vom Alltag ablenken und in Festival-Laune bringen. 2020 in Mönchengladbach sei das Konzept bereits ein großer Erfolg gewesen, so der Veranstalter. Nun gehe es deutschlandweit weiter. Nürnberg ist die siebte Stadt, für die heute (26. Februar 2021) der Ticket-Vorverkauf startet. Der Plan: Vom 16. Juli bis 22. August (mit optionaler Verlängerung zum 31. August) wird die Veranstaltung im Volkspark Dutzendteich steigen.

Strandkorb-Open-Air in Nürnberg: Das erwartet die Besucher

Die ersten Acts stehen bereits fest: Revolverheld werden bei den Nürnberger Strandkörben gastieren. Im Comedy- und Kabarett-Bereich konnten bereits Michael Mittermeier, Markus Krebs und Martina Schwarzmann bestätigt werden. Gentleman bringt Reggae-Feeling in den Volkspark Dutzendteich. Stahlzeit und God Save the Queen konnten werden. Da die "Pyraser Classic Rock Night" dieses Jahr nicht in Pyras stattfinden kann und noch einmal um ein Jahr nach 2022 verlegt wird, wird es einen Abend unter dem Motto "Pyraser Classic Rock Night goes Strandkorb" geben – mit Doro, The New Roses und Stinger. Weitere Künstler sind in Vorbereitung und werden sich in den nächsten Wochen dazugesellen. Geplant sind mindestens 30 Termine.

"Unser Dank gilt allen Ämtern der Stadt, mit denen wir zusammen diesen Standort erarbeiten konnten", heißt es von Guido Glöckler, Geschäftsführer Concertbüro Franken. "Wir sind sehr froh, dass wir nach langem Stillstand und Lockdown bei den aktuellen Frühlingstemperaturen diese tolle Sommerkonzertreihe vorstellen können." Bernhard Chapligin, der für das Concertbüro unter anderem für Eventkonzeptionen zuständig ist, ergänzt: "Kultur darf nicht stillstehen – das Hygienekonzept des Strandkorb-Open-Airs, verbunden mit Urlaubsfeeling und nationalen spitzen Live-Acts, ist ein tolles und sicheres, abstandsbasiertes Konzept in diesen etwas anderen Zeiten - ein Leuchtturm für Nordbayern."

Dieses Corona-Hygienekonzept beinhaltet viele verschiedene Aspekte. Die Besucher-Fläche sei in vier Einheiten, oder auch "Urlaubs-Inseln", mit jeweils eigenem Eingang und eigenen Toiletten unterteilt. In jeder der "Inseln" finden 350 Gäste Platz, jeweils zu zweit in einem Strandkorb. Somit kommt man auf eine Gesamtzahl von 1400 Besuchern. Über eine App können Besucher Essen und Getränke in einer Kühlbox direkt zu sich bestellen. Das sei nicht erst am Festival selbst, sondern auch bereits im Voraus, etwa ab April/Mai, möglich. Dann warte die gefüllte Kühlbox bereits am Strandkorb, wenn die Besucher ankommen. An jedem Strandkorb sei außerdem ein Desinfektionsmittelspender angebracht. 

Um die Abreise zu koordinieren, gibt es das "Goodbye-Bingo". Dabei wird pro "Insel" eine Strandkorb-Nummer auf den Leinwänden neben der Bühne gezeigt. Die Personen des jeweiligen Korbs begeben sich dann zum Ausgang. Einige Sekunden später werden die nächsten Nummern aufgerufen. So dauert es in etwa 20 Minuten, bis der Platz geräumt ist, sagt der Veranstalter. 

Tickets gibt es ab heute (26. Februar 2021), 16 Uhr für eine Woche im exklusiven Eventim Pre-Sale, danach an allen Vorverkaufstellen oder telefonisch beim Concertbüro Franken unter der 0911-414196.